AGB

1.0) Geltungsbereich
1.1) Nachstehende Allgemeine Gesch├Ąftsbedingungen gelten f├╝r alle Vertr├Ąge, Lieferungen und sonstige Leistungen von BockStark┬«, eine Marke von Hofer Werbung KG, Gesch├Ąftsf├╝hrer Michael Hofer, Nebelhornstra├če 3, 87448 Waltenhofen, (nachstehend BockStark┬« ), gegen├╝ber ihren Kunden. Es gilt stets die zum Zeitpunkt der Bestellung g├╝ltige Fassung der Allgemeinen Gesch├Ąftsbedingungen.
1.2) Bockstark┬« ist berechtigt, die AGB jederzeit zu erg├Ąnzen, abzu├Ąndern oder zu l├Âschen. Die AGB in der aktuellen Version k├Ânnen jederzeit unter www.bockstark.info/shop/de/Unsere-AGB online eingesehen und ausgedruckt werden.
1.3) Vertragssprache ist Deutsch.
1.4) Allgemeine Gesch├Ąftsbedingungen des Kunden gelten nicht und zwar auch dann nicht, wenn Bockstark┬« diesen Gesch├Ąftsbedingungen des Kunden nicht ausdr├╝cklich widerspricht. Diese Gesch├Ąftsbedingungen gelten somit auch f├╝r alle k├╝nftigen Gesch├Ąftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdr├╝cklich vereinbart werden.
1.5) M├╝ndliche Nebenabreden bestehen nicht.
 
2.0) Vertragsschluss
2.1) Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklickendes Buttons ÔÇ×KaufenÔÇť / ÔÇ×zahlungspflichtig bestellenÔÇť geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Best├Ątigung des Eingangs Ihrer Bestellung erfolgt zusammen mit der Annahme der Bestellung unmittelbar nach dem Absenden durch automatisierte E-Mail. Mitdieser E-Mail-Best├Ątigung ist der Kaufvertrag zustande gekommen.
 
3.0) Gew├Ąhrleistung
3.1) Das Angebot von Bockstark┬« ist freibleibend und unverbindlich, Rechte hieraus k├Ânnen nicht abgeleitet werden, Abweichungen und ├änderungen sind m├Âglich. Ebenso stellen geringf├╝gige Farbabweichungen der Textilien sowie der Aufdrucke keinen Reklamationsgrund dar.
3.2) Bockstark┬« ├╝bernimmt keine Gew├Ąhrleistung f├╝r Abf├Ąrbungen der Textilien. Dies gilt vor allem f├╝r die ersten W├Ąschen sowie unsachgem├Ą├če Reinigung / Behandlung durch den K├Ąufer.
3.3) Hat die gelieferte Ware nicht die vereinbarte Beschaffenheit oder eignet es sich nicht f├╝r die nach dem Vertrag vorausgesetzte oder f├╝r die gew├Âhnliche Verwendung oder hat es nicht die Beschaffenheit, die bei Waren der gleichen Art ├╝blich ist und die der Kunde nach Art der Ware erwarten kann, kann der Kunde von dem Anbieter Nacherf├╝llung verlangen. Schl├Ągt die Nacherf├╝llung nach einer angemessenen Frist fehl, kann der Kunde nach seiner Wahl Herabsetzung der Verg├╝tung verlangen oder vom Vertrag zur├╝cktreten.
3.4) Die Frist f├╝r die Geltendmachung der M├Ąngelanspr├╝che betr├Ągt ein Jahr ab Ablieferung der Ware soweit der Kunde Unternehmer gem├Ą├č ┬ž 14 BGB ist. Anderenfalls betr├Ągt die Verj├Ąhrungsfrist f├╝r die vorstehenden Anspr├╝che zwei Jahre ab Ablieferung der Ware bzw. ab Abnahme des vereinbarten Werkes.
3.5) Soweit es sich beim Kunden um einen Unternehmer gem├Ą├č ┬ž 14 BGB handelt, muss der Kunde die M├Ąngel der gelieferten Ware nach Ablieferung unverz├╝glich, sp├Ątestens jedoch innerhalb einer Woche dem Anbieter schriftlich mitteilen. Der Kunde als Unternehmer hat die gelieferte Ware insbesondere auf Sch├Ąden, Fehler und Vollst├Ąndigkeit zu ├╝berpr├╝fen. M├Ąngel, die auch bei sorgf├Ąltiger Pr├╝fung innerhalb dieser Frist nicht entdeckt werden k├Ânnen, sind dem Anbieter unverz├╝glich nach Entdeckung schriftlich mitzuteilen.
3.6) Bei Verbrauchern geht die Gefahr bei ├ťbergabe an den K├Ąufer ├╝ber. Bei Unternehmern geht die Gefahr gem├Ą├č ┬ž 447 BGB bei Versendung der bestellten Ware auf den K├Ąufer ├╝ber, wenn die bestellte Ware an die zur Ausf├╝hrung der Versendung bestimmten Person ├╝bergeben wurde.

4.0) Haftung
4.1) Schadensersatzanspr├╝che sind unabh├Ąngig von der Art der Pflichtverletzung einschlie├člich unerlaubter Handlungen, ausgeschlossen, soweit nicht vors├Ątzliches oder grob fahrl├Ąssiges Handeln vorliegt. Dies gilt auch f├╝r mittelbare Folgesch├Ąden wie insbesondere entgangenen Gewinn, entgangener Nutzungsm├Âglichkeit oder immaterieller Werte sowie f├╝r Sch├Ąden, die dem Kunden durch versp├Ątete Lieferung entstehen.
4.2) Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Anbieter f├╝r jede Fahrl├Ąssigkeit, jedoch nur bis zur H├Âhe des vorhersehbaren Schadens.
4.3) Die Haftungsbeschr├Ąnkungen und ÔÇô ausschl├╝sse in den Abs├Ątzen 1 und 2 gelten nicht f├╝r Anspr├╝che, die wegen arglistigen Verhaltens des Anbieters entstanden sind sowie f├╝r Anspr├╝che nach dem Produkthaftungsgesetz sowie f├╝r Sch├Ąden aus der Verletzung des Lebens, des K├Ârpers oder der Gesundheit.
 
5.0) Lieferung und Zahlung
5.1) Unsere Preise sind insoweit unverbindlich, als wesentliche ├änderungen der Rohmaterialpreise sowie L├Âhne nach Herausgabe der Preisliste bzw. nach ├ťbersendung des Angebotes eintreten und somit die vorhandenen Kalkulationsgrundlagen ver├Ąndert werden. Die im Angebot von Bockstark┬«  niedergelegten Preise bleiben bestehen unter Vorbehalt, dass auch die der Angebotsabgabe zugrunde gelegten Auftragsdaten unver├Ąndert fortbestehen bleiben. Alle Kaufpreise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.
5.2) Die Ware bleibt bis zur vollst├Ąndigen Bezahlung Eigentum von BockStark┬«. Die Ware ist gegen Nachnahme (nur innerhalb Deutschlands) oder Vorauskasse zu begleichen.
5.3) Verschiedene Produkte bieten wir auch ├╝ber die ÔÇ×Kemptner H├╝tteÔÇť an. Aus organisatorischen Gr├╝nden ist es jedoch nicht m├Âglich, das gesamte Programm dort zu vertreiben. Entsprechende Produkte sind im Onlineshop gekennzeichnet.
5.4) F├╝r den Versand der Ware wird ein Versandkostenanteil erhoben, welcher sich nach Gewicht und Verpackungsgr├Â├če richtet. Dieser Versandkostenanteil ist vom K├Ąufer zu zahlen.
 
6.0) Zahlungsverzug
6.1) Eine Zahlung gilt erst dann als erfolgt, wenn Bockstark┬« ├╝ber den Betrag verf├╝gen kann. Bei Entgegennehmen von Schecks gilt die Zahlung erst erfolgt, wenn der Scheck eingel├Âst und gutgeschrieben ist.
6.2) Bei ├ťberschreitung von Zahlungsfristen ist Bockstark┬« auch ohne vorherige Mahnung berechtigt, Verzugszinsen zu berechnen.
6.3) Ist der Kunde / K├Ąufer mit f├Ąlligen Zahlungen in Verzug, so ist Bockstark┬« auch ohne Nachfristsetzung berechtigt, weitere Lieferungen bis zum Eingang des noch offenen Betrages zur├╝ckzuhalten.
 
7.0) Lieferzeiten
7.1) Die ├╝ber unseren Online-Shop bestellte Ware ist in der Regel vorr├Ątig. Sollte sich die Lieferung der Ware aufgrund h├Âherer Gewalt hinausz├Âgern, wird die Frist angemessen verl├Ąngert.
7.2) Bockstark┬« beh├Ąlt sich vor, sich von der Erf├╝llung des Vertrages zu l├Âsen, wenn am Tag der Bestellung die Auslieferung durch einen Lieferanten, auf unsererseits unverschuldeten Bedingungen, ausbleibt. Kann eine Ware aufgrund h├Âherer Gewalt oder unvorhergesehener Ereignisse, die Bockstark┬«  die Erf├╝llung der Leistungspflicht unm├Âglich machen oder erschweren und die Bockstark┬«  nicht zu vertreten hat, nicht liefern, so ist Bockstark┬« dazu berechtigt, ganz oder teilweise vom Vertrag zur├╝ckzutreten oder die Lieferung angemessen hinauszuschieben, ohne dass der K├Ąufer Anspr├╝che auf Schadenersatz oder Nachlieferung stellen kann.
 
8.0) Erf├╝llungsort & Gerichtstand / anwendbares Recht
8.1 Erf├╝llungsort ist Waltenhofen, Deutschland und Gerichtsstand ist Kempten, Deutschland, sofern der Kunde Unternehmer im Sinne von ┬ž 14 BGB ist.
8.2 Diese Gesch├Ąftsbedingungen und die zugrundeliegenden Vertr├Ąge zwischen dem Kunden und Bockstark unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland ohne dessen etwaigen Verweis auf ein anderes ausl├Ąndisches Recht und unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

 
9.0) Datenschutz
9.1) Hinsichtlich des Datenschutzes gilt die Datenschutzerkl├Ąrung von Bockstark.
9.2) Die Erkl├Ąrung zum Datenschutz gilt nur f├╝r die Internetseiten und Dienste des Anbieters. Sie trifft nicht f├╝r Websites zu, auf die diese Website ggf. verlinkt ist. Bitte beachten Sie auf solchen Seiten die Datenschutzbestimmungen des jeweiligen Dienstleisters.
9.3) Der Kunde ist ├╝ber Art, Umfang, Ort und Zweck der Erhebung, Speicherung, Verarbeitung und Nutzung der f├╝r die Ausf├╝hrung von Bestellungen erforderlichen personenbezogenen Daten durch die Datenschutzerkl├Ąrung des Anbieters ausf├╝hrlich unterrichtet worden. Der Kunde stimmt dieser Erhebung, Speicherung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten ausdr├╝cklich zu. (vgl. Audit S. 10 Ziff. 2.12) S├Ąmtliche Daten werden vertraulich behandelt.
 
10.0) Salvatorische Klausel
10.1) Sollte sich eine Bestimmung dieser Bedingungen als rechtlich unwirksam erweisen, so beh├Ąlt der restliche Teil seine volle G├╝ltigkeit. An die Stelle der betreffenden Bestimmung tritt diejenige Regelung, die den gew├╝nschten wirtschaftlichen Erfolg in rechtsg├╝ltiger Weise mindestens am n├Ąchsten kommt. Streitigkeiten, die im Zusammenhang mit diesem Vertrag entstehen, sollen von den Vertragspartnern zun├Ąchst g├╝tlich beigelegt werden.

Zuletzt angesehen